Die Planungen für die ersten Bauschritte sind so gut wie abgeschlossen – was uns zum Beginn der Baumaß-nahmen fehlt, ist als letzter Schritt die Kostenfestsetzung für die Landnutzung durch Keren Kayemet, den Jüdischen Nationalfond, und damit im Zusammenhang die Anerkennung durch die untere Regionalbehörde. Den Bürger-meister haben wir anlässlich meines letzten Besuchs bei einem Besuch für uns gewinnen können. Seit Wochen sind diese letzten Schritte eine Sache weniger Tage…

Und nun beginnt die Überzeugungsarbeit bei allen, denen ein solches Projekt wichtig ist oder werden könnte! Wir sind in Kontakt mit verschiedenen Stiftungen in Deutschland und Israel. Aber vor allem sind uns die Freunde wichtig, die im Kleinen und Privaten seit Jahren kontinuierlich unsere Arbeit unterstützen. Sie sind der Garant für die Verlässlichkeit unseres Projektes, das nun schon seit mehr als acht Jahren Begegnungsprojekte ermöglicht – Jugendbegegnungen zwischen den Bevölkerungsgruppen Galiläas, aber auch internationale Jugendcamps, Theaterprojekte, die sogar Anerkennung als Prüfungsfach im Schulabschluss bekommen haben, gemeinsame Festivals und Tagungen, Frauengruppen und vieles mehr. Sternstunden waren sicherlich immer die jüdisch-arabischen Theatertourneen ins Ausland, insbesondere das Nathan-Projekt, das 2012 wieder aufgelegt werden soll.

All das befähigt uns nun als vertrauenswürdiger Träger der jüdisch-arabischen Begegnungsarbeit um Gelder zu werben, damit der Bau des Andachtshauses und der ganzen Begegnungsstätte möglichst bald beginnen kann.

Ilse Wellershoff-Schuur

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Chanukka und Advent im Andachtshaus

Unsere drei diesjährigen Freiwilligen machen einen ansehnlichen Teil der derzeitigen Jugend-Gemeinschaft in der Begegnungsstätte aus! Hier feiert man Chanukka und Advent. Unter den derzeitigen Reisebedingungen, die andere Besuche beim Projekt faktisch unmöglich...

mehr lesen

Masaha – der offene Ort

Das Balance-Haus "Masaha" ist eine alternative stationäre Behandlungsmöglichkeit, die den Bedürfnissen der arabisch-israelischen Gesellschaft gerecht werden will. Die Einrichtung bietet eine warme therapeutische Atmosphäre innerhalb einer gesunden Dorfgemeinschaft und...

mehr lesen

Neues aus dem Sawa’ed-Dorf El-Homeira

Nachdem das von uns ausgebaute und eingerichtete Gästehaus Helena im Sawa’ed-Dorf El-Homeira nicht wirklich so genutzt werden konnte, wie wir gehofft hatten, hat der MItbegründer unserer Begegnungsstätte Amin Sawaed mit seiner Familie dort mit Hilfe eines großzügigen...

mehr lesen

Alternativ können Sie auch direkt auf unser Konto spenden:

GLS BANK | IBAN: DE14 4306 0967 0043 5266 00 | BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Adresse für Zuwendungsbescheinigung
Spenden-AGB

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Wir verwenden als Plattform zu Datenverarbeitung. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.