Neues aus dem Sawa’ed-Dorf El-Homeira

von | 6. Jul. 2021 | Rundbrief 24 (2021), Sawa'ed-Dorf El-Homeira | 0 Kommentare

Nachdem das von uns ausgebaute und eingerichtete Gästehaus Helena im Sawa’ed-Dorf El-Homeira nicht wirklich so genutzt werden konnte, wie wir gehofft hatten, hat der MItbegründer unserer Begegnungsstätte Amin Sawaed mit seiner Familie dort mit Hilfe eines großzügigen Umbaus eine kleine Klinik eingerichtet, in der arabisch-sprachige Patienten mit psychischen Problemen aufgenommen und behandelt werden – in Zusammenarbeit mit “Hiram”, der Einrichtung für psychisch erkrankte Menschen in Harduf.

Der Eingangsbereich der Einrichtung

Amin Sawaed hat seit einigen Jahren in diesem Bereich gearbeitet, sich entsprechend fortgebildet und auf diese Arbeit vorbereitet, so dass nun eine fachlich anerkannte anthroposophische Therapie auch für arabisch-sprachige Israelis in einem entsprechenden kulturellen Umfeld möglich wird. Ärzte, Therapeuten, Krankenpfleger – alles ist dabei und die Arbeitstherapie findet gemeinsam mit Hiram und vor allem auch in der Begegnungsstätte statt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Friedensübungswoche 20.-26.9.2021?

Die ungeraden Jahre sind die Jahre, in denen wir zu Sukkot, dem Laubhüttenfest im Herbst, zur Friedensübungswoche in unsere Begegnungsstätte einladen! Als die Frage an uns herantrat, ob das auch dieses Jahr so sein würde, konnte sich niemand so recht vorstellen, dass...

mehr lesen

Jahrestreffen 2021 online

Am 1. Mai haben wir unsere satzungsgemäße Jahresmitgliederversammlung im Verein Tor zur Welt… e.V. durchgeführt - erstmalig als Zoom-Konferenz! Das war natürlich vor allem der Corona-Zeit geschuldet, aber auch nicht ganz unpraktisch für die beiden noch ganz "frischen"...

mehr lesen

Freiwilligendienst unter Corona-Bedingungen

Wir - Benjamin Herth und Teresa Jägle - sind in diesem Jahr die Freiwilligen der "Freunde der Erziehungskunst“. Wir arbeiten, lernen und leben gemeinsam mit den Freiwilligen eines jüdischen Entsendungsprogramms, die hier einen TEN!-Dienst („Ten" heißt sinngemäß....

mehr lesen

Alternativ können Sie auch direkt auf unser Konto spenden:

GLS BANK | IBAN: DE14 4306 0967 0043 5266 00 | BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Adresse für Zuwendungsbescheinigung
Spenden-AGB

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. Wir verwenden als Plattform zu Datenverarbeitung. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.